Freitag, 12. April 2013

Osterglocken


Die Osterglocke, 

auch gelbe oder falsche Narzisse genannt ist 
Pflanze des Jahres 1981. 
Sie wurde vor langer Zeit kultiviert und wird heute überwiegend in „gelb“ verkauft.

Die ursprüngliche wilde Pflanze mit kleinen Blüten wird geschützt da sie vom Aussterben bedroht ist. 


Osterglocken sind hoch giftig, habe ich gelesen, und haben Haut -reizende Wirkstoffe. Daher wurde sie wohl in der Antike bei Hautkrankheiten wie Flechten und Geschwüren eingesetzt.

Ich freue mich an ihrer Blütenpracht im Frühling und ihrer leuchtenden Farbe.
Hier kommen nun meine Osterglöckchen:








  


So sollte es eigentlich im Garten aussehen:



Bei uns regnet es heute ganz gewaltig….hat zur Folge, dass der Boden endlich auftaut und vielleicht mal die eine oder andere Blume freigibt. Denn bis jetzt ist noch nicht einmal der Winterling bei mir aufgetaucht, geschweige denn die Schneeglöckchen. Diese werde ich dann morgen zeigen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar:
Wie schön, dass du mir schreibst, ich freue mich sehr, wirklich :-)
Ich schaffe es nicht immer gleich zu antworten. Trotzdem,
♥-lichen Dank Imke

Comment:
How nice that you write me, I am very pleased about that :-)
I just cannot always respond the same. Nevertheless,
Thanks Imke